Klarer Sieg über Playoff-Gegner Troistorrents

Vor sechs Monaten scheiterten die Winterthurerinnen in der Playoff-Halbfinal-Serie der NLA noch an Troistorrents. Am Samstag bezwangen sie die Walliserinnen 60:33.

Die Neuauflage des Playoff-Halbfinal-Duells von letzter Saison startete wegen ungenauer Würfe fast punktelos. Erst nach fünf Minuten traf Gabriela Sakica für die BCW-Frauen, die sich in vielen Einzelaktionen versuchten, zum ersten Mal aus dem Feld in den Korb – zum 3:3. Nach zehn Minuten führten die Gastgeberinnen 8:7. Für die Vorentscheidung sorgten die Winterthurerinnen in den fünf Minuten vor und den fünf Minuten nach der Pause.

Bis zum Seitenwechsel machte der BCW aus einem 16:17 ein 29:19, danach führte er rasch 45:23. Die Winterthurerinnen liefen nun öfter schnelle Gegenstösse, und der Gegner vermochte die Vorteile in der Körpergrösse nicht zu nutzen. Zu offensichtlich fehlten Aufbauspielerin Sarah Halejian und Center Abigail Fogg, die im Playoff-Halbfinale 30 Punkte pro Partie beigesteuert hatten, deren Verträge aber nicht verlängert wurden.

Zu Beginn viel Respekt

«Am Anfang sind wir nicht ins Spiel gekommen», analysiert Gabriela Sakica, die insgesamt zum Sieg 15 Punkte beisteuerte. «Ich dachte, das Spiel wird enger. Wir hatten viel Respekt vor dem Gegner. Aber dann haben wir gemerkt, dass wir in der Defense dominant sind. Und sie haben nicht getroffen.» Auch die Winterthurer Ausbeute bei den Würfen war mit 20 Treffern aus 64 Versuchen aber bescheiden. Einzig Sakica und Keani Albanez (mit 21 Punkten Topskorerin des Abends) waren mit jedem zweiten Wurf erfolgreich. skl

NLA Frauen: Winterthur – Troistorrents 60:33 (8:7, 21:12, 16:4, 15:10). - Schiedsrichter: Omerovic/Knüsli. - Zuschauer: 100. - Winterthur: Albanez (21), Sakica (15), Tomezzoli (9), Bosnjak (4), Singleton (9); weiter: Linder (2), Wettach, Johansen, Rosset. Coach: Rasljic. - Troistorrents: Safie Tolusso (1), Constantin (3), Franchina (2), Lugt, Hajdune (9); weiter: Ruga (7), Clément (2), Götschmann (2), Kohler (4), Iman Tolusso (3), Schmidiger. Coach: Mantey. - Trefferquoten Winterthur: 2 Punkte 16 von 41, 3 Punkte 4 von 23, Freiwürfe 16 von 22.

About the Author

By skl / Editor, bbp_participant on Nov 04, 2018

No Comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.